Herzlich Willkommen zum Schülerpraktkum!

2016-07-28

Schülerpraktikum heißt für die Meisten 4 Tage lang Kaffee holen, putzen oder einfach nur von den Betreuern ignoriert werden. Bei der aretas GmbH ist das anders. Wenn man das erste Mal „Servicemanagment“ hört kann man sich nichts unter dem Begriff vorstellen. Das dahinter so grundverschiedene Bereiche stecken überrascht sogar noch mehr. In den 2 Arbeitstagen die ich bis jetzt erlebt habe, hieß meine Betreuerin Jessica Hohe, die Assistentin der Geschäftsführung. Assistentin klingt immer nach wenig Arbeit und keine Anstrengung, aber die Masse an Aufgaben ist enorm. Meetings vorbereiten, Rechnungen schreiben, Verträge auswerten, Termine im Blick behalten. Alles Dinge ohne die nichts in der Firma funktioniert. Und dazu kommen ständig noch kleine Aufgaben von Mitarbeitern oder Chefs, die den Arbeitsablauf unterbrechen. Auf jeden Fall lernt man viele wichtige Dinge, die im späteren Leben, aus meiner Sicht, extrem wichtig.

Den 3. Tag verbrachte ich dann bei Patrick Amrhein, der für Vertrieb und Marketing zuständig ist. Dinge wie Bildbearbeitung, Optimierung der Website oder Kundenübersicht sind in diesem Bereich alltäglich, aber genau so viel Arbeit. In Sachen Marketing hatte ich erst mal viel an der Website zu tun. Für ein gutes äußeres Erscheinungsbild muss alles harmonieren, sowohl die Bilder als auch das Design. Ich durfte eine kurze News zu aktuellen Firmenevents verfassen, sowie zu diversen anderen Artikeln passende Bilder finden. Im Vertrieb haben wir sehr eng mit dem freundlichen Geschäftsleiter Martin Beims zusammengearbeitet, welcher auch für den Bereich zuständig ist. Zu lernen mit Kunden umzugehen und ein Produkt zu verkaufen war interessant, wenn auch nicht ganz mein Gebiet.

Den 4. Tag habe ich noch vor mir, aber ich kann jetzt schon sagen, dass das Praktikum bei der aretas GmbH auf jeden Fall eine gute und spannende Entscheidung war.