Interview mit Viola Kroh

2015-02-04

Patrick Amrhein: Hallo Viola, wir heißen dich Herzlich Willkommen bei der aretas. Ich möchte dir gerne ein paar Fragen stellen.
Warum hast du dich für deinen neuen Job gerade für die aretas entschieden?

Viola Kroh: Hallo Patrick, vielen Dank. Ich habe bereits während eines Studienprojektes vor zwei Jahren erste Einblicke in die aretas und ihre Philosophie gewinnen können. Schon damals hat mich der Gedanke, den Servicegedanken als Berater in verschiedene Unternehmen zu tragen, gekitzelt.  Es ist spannend, Einblicke in unterschiedliche Unternehmen zu gewinnen und sie auf dem Weg zu gutem Service zu begleiten. In einigen Gesprächen konnte ich dann das Team schon zum Teil kennen lernen. Da mir zum einen die Arbeit und zum anderen das Umfeld gut gefallen haben, habe ich mich dazu entschlossen, mit der aretas in mein Berufsleben zu starten. 

Patrick Amrhein: Wie ist dein erster Eindruck von deiner neuen Arbeit und den Menschen bei der aretas?

Viola Kroh: Es handelt sich um eine sehr bunte und lustige Gruppe von Mitarbeitern. Ich bin vom gesamten Team sehr warm und freundlich empfangen worden. Hier herrscht eine lockere Stimmung. Auch das Arbeitsklima gefällt mir gut. In Gruppendiskussionen oder Meetings darf ich mich jetzt schon mit einbringen, dies gibt mir auch als "Junior" ein positives Gefühl. Ich wurde in meinen ersten Wochen schon in viele Themenbereiche eingearbeitet und merke schon, dass das Berater-Leben eine ständige Weiterentwicklung mit sich bringen wird, worauf ich mich übrigens sehr freue.

Patrick Amrhein: An welcher Stelle kannst du dich am besten einbringen um zur Entwicklung der aretas beizutragen?

Viola Kroh: Ich denke, ich bringe eine weitere frische Sichtweise mit in die aretas. Ich habe meine bisherige Erfahrung im Service hauptsächlich im Einzelhandel und Maschinenbau gesammelt, sodass ich auch hier einen anderen Blick auf das Thema Service und Kundenbindung gewinnen konnte, als die Kollegen, die in erster Linie in der IT-Branche zu Hause sind.  

Auf diese Weise können wir miteinander neue Ideen entwickeln und vorantreiben. Aufgrund meiner Marketing-Kenntnisse möchte ich mich auch in der strategischen Positionierung der aretas einbringen.  

Patrick Amrhein: Vielen Dank für das nette Interview, ich wünsche dir noch einen schönen Tag

Viola Kroh: Danke dir auch