Kinopremiere: Eine Tour fürs Leben

2016-02-29

Und alle waren dabei: Die Teilnehmer der Rad statt Rollstuhl Tour nach Barcelona im letzten Jahr, natürlich Andres Beseler selbst und auch Produzent Christian Gropper, der die Touren begleitete und den Film nach einer Crowdfunding Aktion zum Selbstkostenpreis produzierte. Auch Martin Beims und Oliver Hast (der ebenfalls bei der Tour mitfuhr) von aretas durften bei dem beeindruckenden Ereignis dabei sein.

Der Film erzählt von dem Kampf, den Andreas Beseler seit seiner Diagnose „Multiple Sklerose“ auf dem Fahrrad führt und dabei inzwischen sehr viele Menschen mitgerissen hat. Er erzählt die Zeit von seiner Kanadadurchquerung allein auf dem Rad und von der letztjährigen Tour aus dem Rodgau bis nach Barcelona, gemeinsam mit seinen Freunden, die aus diesem gemeinsamen Erlebnis immer wieder neue Kraft schöpfen. Die Erlöse fließen an die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung (www.nathalie-todenhoefer-stiftung.de). Natürlich war auch Nathalie Todenhöfer bei der Premiere dabei. Es ist ein Film, der Mut macht nach vorne zu schauen, auch wenn die Dinge hoffnungslos scheinen. Wir freuen uns sehr, ein kleiner Teil davon sein zu dürfen!

Rechts im Bild: Andreas Beseler (l.) und Produzent Christian Gropper (r.) vor dem Premierenkino in Darmstadt